Mutmacher Inga Soetbeer

Mutmacher Inga Soetbeer

Die persönliche Mutmachergeschichte von Inga Soetbeer – Sprachfrei-Fair-Ehrlich in Bad Oldesloe 23843

Die persönliche Mutmachergeschichte von Inga Soetbeer und Ihrem Unternehmen Sprachfrei-Fair-Ehrlich in Bad Oldesloe 

Motto: Beziehung statt Erziehung!

Sprachfrei-Fair-Ehrlich

  1. Woher kommt die Idee zur Existenzgründung ?
    Aus der Faszination für das Hundewesen und den Einfluss von Hunden auf den Menschen.
  2. Wer hat Ihnen bei der Existenzgründung geholfen ?
    Meine Freunde, meine Mitauszubildenden und meine Familie haben mich bekräftigt, mich aufgebaut und mir Mut gemacht. Mein Ausbilder, der uns immer wieder daran erinnerte mit offenen Augen und offenem Herzen den Hund und den Menschen zu sehen. Mein Hund, der mir zeigte, wann ich ihn verstand und wann nicht.
  3. Wie sind Sie in die Existenzgründung gestartet – im Neben- oder im Haupterwerb ?
    Im Nebenerwerb.
  4. Was ist das Besondere an Ihrem Unternehmen ?
    Das besondere an meinem Unternehmen ist, dass ich meine Kunden in die Beziehung zu ihrem Hund bringe. Ich erkläre, welche Auswirkungen ihr Handeln, ihr Empfinden und ihre Einstellung auf das Verhalten des haben. Ich leite meine Kunden an, sich selbst wahrzunehmen und ihren Hund ohne eigene Interpretation des gesehenen wahrzunehmen. Das Besondere ist aber die Entwicklung meiner Kunden zu sehen, wie sie präsenter, offener und befreiter in den Alltag mit ihrem Hund und vor allem auch mit anderen Menschen. Es ist ein System, dass den Menschen verändert und nicht den Hund in eine Erziehung zwingt. Der Hund tritt freiwillig in Beziehung zu seinem Menschen.
  5. Wie haben Sie Ihre Existenzgründung finanziert ?
    Durch meinen Haupterwerb.
  6. Was waren die wichtigsten Schritte in Ihrer Existenzgründung ?
    Die Ausbildung und das Verständnis für die sprachfreie Kommunikation zu entwickeln. Den Mut zu fassen, mich als Hundetrainer darzustellen und zu vertreten und diese Rolle anzunehmen. Danach lief alles von allein.
  7. Was waren die größten Hürden in Ihrer Existenzgründung ?
    Die größte Hürde war, ich selbst.
  8. Welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrer Existenzgründung ?
    Menschen zu ermöglichen, was mir ermöglicht wurde. Eine andere Wahrnehmung für das Verhalten von Hunden zu erhalten, sich selbst zu entwickeln und Freude im Alltag mit dem Hund zu haben.
  9. Was würden Sie beim nächsten Mal anders machen ?
    Gar nichts, es hat alles so sein sollen.
  10. Was ist Ihr wichtigster Tipp für Existenzgründer ?
    Durchhaltevermögen, Mut und Geduld

Vielen Dank für die Geschichte von Inga Soetbeer und Ihrem Unternehmen Sprachfrei-Fair-Ehrlich in Bad Oldesloe

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][fusion_text]


Mach mit deiner Geschichte anderen Menschen Mut für den Beruf und die Selbstständigkeit als Hundetrainer – sei mit dabei –

0 comments on “Mutmacher Inga SoetbeerAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.